DER OPERNFREUND - 44.Jahrgang
Startseite
Impressum
Urheberrecht OF
---
Wagnerjahr 2013
Gastkommentar
BILSING in Gefahr
PIONTEKs Bayreuth
Die STEINBACH-Seite
---
Der OF-Stern *
Die OF-Schnuppe #
----
Blühender Bockmist
Kontrapunkt
Vermischtes
----
Ausstellungen
PLATTEN & BÜCHER
BALLETT
KONZERT
-----
Oper:
Oper im Fernsehen
Aachen
Amsterdam
Andechs
Annaberg Buchholz
Antwerpen
Arnheim
Augsburg
Baden bei Wien
Baden-Baden
Bamberg Sommeroper
Basel
Basel - Casino
Bayreuth div.
Bayreuth Festspiele
Bergamo
BERLIN
Bern
Bielefeld
Bochum
Bonn
Bozen
Ära Weise 2003-2013
Bratislava
Braunschweig
Bregenz Festspiele
Bremen
Bremerhaven
Brüssel
Budapest
Chemnitz
Chicago
Coburg
Coesfeld
Colmar
La Coruna
DAMSTADT
Dessau
Detmold
Dortmund
Dresden
Dresden Operette
Duisburg
Düsseldorf
D Tannhäuser Skandal
Eisenach
Enschede
Erfurt
Erl 2012
Erlangen
Essen
Essen WA
Eutin
FRANKFURT
Freiberg
Freiburg
Fürth
Gelsenkirchen
Gent
Giessen
Görlitz
Graz Oper
Graz Styriarte
Hagen
Halberstadt
Halle
Halle Händelfestsp.
HAMBURG
Hannover
Heidelberg
Heidenheim Festsp.
Heilbronn
Heldritt
Hildesheim TfN
Hof
Gut Immling
Innsbruck Landesth.
Innsbruck Festwochen
Bad Ischl
Jennersdorf
Kaiserslautern
Karlsruhe
Karlsruhe WA
Kassel
Kiel
Kiew
Klagenfurt
Klosterneuburg
Koblenz
Köln
Kölner Kinderoper
Krefeld
Landshut
Leipzig Oper
Leipzig Mus. Komödie
Leverkusen
Linz/Donau
Ljubljana/Laibach
Ludwigshafen
Lübeck
Lübeck Musikhochsch.
Lübecker Sommer
Lüneburg
Lüttich/Liège
Luxemburg
Luzern
Magdeburg
Mailand
Mainz
MANNHEIM
Maribor/Marburg
Martina Franca
Massa Marittima
Meiningen
Minden
Minsk
Mönchengladbach
Mörbisch
Monte Carlo
Moskau Bolschoi N St
MÜNCHEN
Münster
Nordhausen
Novara
Nürnberg
Oldenburg
Oslo
Osnabrück
Ostrau
Palermo
Paris Bastille
Passau
Pesaro
St. Petersburg
Pisa
Pforzheim
Plauen
Posen
Potsdam
Regensburg
Rendsburg
Riga
Saarbrücken
Salzburg Festsp 2013
Salzburg Landesth.
Sankt Gallen
San Francisco
Sassari
Schwerin
Schwetzingen
Sevilla
Solingen
Straßburg
Stuttgart
Stuttgart WA
Tecklenburg
Trier
Triest
Turin
Ulm
Valencia
Venedig Malibran
Venedig La Fenice
Verona Arena
Weimar
WIEN
Wiesbaden
Wildbad
Winterthur
Wunsiedel
Wuppertal
Würzburg
Zürich NP
Zürich WA
Zwickau
-----
Interviews-Porträts
In memoriam
Martin Achrainer
Julia Amos
Mikael Babajanyan
Sebastian Baumgarten
Nic. Beller-Carbone
Marcus Bosch
Johan Botha
Michelle Breedt
Thorsten Büttner
Arturo Chacón-Cruz
Miriam Clark
Yen Han
Gregor Hatala
Hansgünther Heyme
Stefan Herheim
Frank Hilbrich
Guido Jentjens
Hyuna Ko
Joseph E. Köpplinger
Lothar Krause
Michael Lakner
Bettina Lell
Aiste Miknyte
Vera Nemirova
Benedikt von Peter
Harie van der Plas
Marysol Schalit
AlexandraSamouilidou
Irina Simmes
Michael Spyres
---
ARCHIV A - D
ARCHIV E - K
Archiv L - R
ARCHIV S - Z
ARCHIV weitere
Archiv Interviews
---
Unsitten i.d. Oper
Musikerwitze

 

Festivalmozart.com

 

Lorin Maazel dirigiert

LA FANCIULLA DEL WEST  konzertant

FESTIVAL MOZART DE LA CORUÑA

25.7.13

“La Fanciulla del West”, von Giacomo Puccini (Konzertante Aufführung). Jonathan Burton, Ekaterina Metlova, Paul LaRosa. Coro de la Orquesta Sinfónica de Galicia. Orquesta Sinfónica de Galicia. Dirigent: Lorin Maazel. La Coruña, Palacio de la Ópera, 6.VI. 2013.

Ungefähr vor einem Jahr, Lorin Maazel leitete zum erstenmal das Orquesta Sinfónica de Galicia, eins der besten Orchesters Spaniens ohne Zweifel. Nach einer 1. Symphonie Gustav Mahlers war die Beziehung zwischen Orchester und Dirigent so hervorragend, dass der amerikanische Maestro im vorigen Juni für zwei konzertante Aufführungen von “La Fanciulla del West” von Giacomo Puccini gewonnen werden konnte. Beide Konzerte sind der Höhepunkt vom diesjährigen Festival Mozart gewesen (dass, obwohl dem Werk des Salzburger Komponisten im wesentlichen gewidmet bleibt, seine Horizonten breit geöffnet hat, so dass Künstler wie Ute Lemper einnehmen kann). Lorin Maazel hat immer Puccini besonders geliebt und geschätzt. In der Musik des Komponisten aus Lucca kann er die besten Marken seines Dirigenten-Stils zeigen, wie seine Kunst für die orchestralen Farben und sein hochtheatralisches Instinkt.

Die Produktion wurde in Zusammenarbeit mit dem Castleton Festival, das vor kurzem von Lorin Maazel in USA gegründet wurde, so dass die unzähligen kleinen Rollen (fast fünfzig) von jungen amerikanischen Sänger höchst idiomatisch besetzt wurden. In den Hauptrollen, Jonathan Burton zeigte als Dick Johnson eine schöne lyrische Farbe (die in der berühmten Arie “Ch’ella mi creda”, fast der einzige ruhige Moment dieser höchst spannender Oper, besonders aufblühte), und Paul LaRosa gab genug Charakter seinem Gegner, der Sheriff Jack Rance. Aber die echte Revelation war die russische Sopranistin Ekaterina Metlova. Diese Siegerin des Concurso Internacional de Canto de Bilbao im Jahre 2010 sang die undankbare Partie der Minnie mit verblüffender Sicherheit in den stimmlichen Sprünge, zeigte eine festen Höhe, und gelang zum Schluss ohne spürbare Mühe.

Rafael Banús

DER OPERNFREUND  | DerOpernfreund@aol.com