DER OPERNFREUND - 44.Jahrgang
Startseite
Impressum
Urheberrecht OF
---
Wagnerjahr 2013
Gastkommentar
BILSING in Gefahr
PIONTEKs Bayreuth
Die STEINBACH-Seite
---
Der OF-Stern *
Die OF-Schnuppe #
----
Blühender Bockmist
Kontrapunkt
Vermischtes
----
Ausstellungen
PLATTEN & BÜCHER
BALLETT
KONZERT
-----
Oper:
Oper im Fernsehen
Aachen
Amsterdam
Andechs
Annaberg Buchholz
Antwerpen
Arnheim
Augsburg
Baden bei Wien
Baden-Baden
Bamberg Sommeroper
Basel
Basel - Casino
Bayreuth div.
Bayreuth Festspiele
Bergamo
BERLIN
Bern
Bielefeld
Bochum
Bonn
Bozen
Ära Weise 2003-2013
Bratislava
Braunschweig
Bregenz Festspiele
Bremen
Bremerhaven
Brüssel
Budapest
Chemnitz
Chicago
Coburg
Coesfeld
Colmar
La Coruna
DAMSTADT
Dessau
Detmold
Dortmund
Dresden
Dresden Operette
Duisburg
Düsseldorf
D Tannhäuser Skandal
Eisenach
Enschede
Erfurt
Erl 2012
Erlangen
Essen
Essen WA
Eutin
FRANKFURT
Freiberg
Freiburg
Fürth
Gelsenkirchen
Gent
Giessen
Görlitz
Graz Oper
Graz Styriarte
Hagen
Halberstadt
Halle
Halle Händelfestsp.
HAMBURG
Hannover
Heidelberg
Heidenheim Festsp.
Heilbronn
Heldritt
Hildesheim TfN
Hof
Gut Immling
Innsbruck Landesth.
Innsbruck Festwochen
Bad Ischl
Jennersdorf
Kaiserslautern
Karlsruhe
Karlsruhe WA
Kassel
Kiel
Kiew
Klagenfurt
Klosterneuburg
Koblenz
Köln
Kölner Kinderoper
Krefeld
Landshut
Leipzig Oper
Leipzig Mus. Komödie
Leverkusen
Linz/Donau
Ljubljana/Laibach
Ludwigshafen
Lübeck
Lübeck Musikhochsch.
Lübecker Sommer
Lüneburg
Lüttich/Liège
Luxemburg
Luzern
Magdeburg
Mailand
Mainz
MANNHEIM
Maribor/Marburg
Martina Franca
Massa Marittima
Meiningen
Minden
Minsk
Mönchengladbach
Mörbisch
Monte Carlo
Moskau Bolschoi N St
MÜNCHEN
Münster
Nordhausen
Novara
Nürnberg
Oldenburg
Oslo
Osnabrück
Ostrau
Palermo
Paris Bastille
Passau
Pesaro
St. Petersburg
Pisa
Pforzheim
Plauen
Posen
Potsdam
Regensburg
Rendsburg
Riga
Saarbrücken
Salzburg Festsp 2013
Salzburg Landesth.
Sankt Gallen
San Francisco
Sassari
Schwerin
Schwetzingen
Sevilla
Solingen
Straßburg
Stuttgart
Stuttgart WA
Tecklenburg
Trier
Triest
Turin
Ulm
Valencia
Venedig Malibran
Venedig La Fenice
Verona Arena
Weimar
WIEN
Wiesbaden
Wildbad
Winterthur
Wunsiedel
Wuppertal
Würzburg
Zürich NP
Zürich WA
Zwickau
-----
Interviews-Porträts
In memoriam
Martin Achrainer
Julia Amos
Mikael Babajanyan
Sebastian Baumgarten
Nic. Beller-Carbone
Marcus Bosch
Johan Botha
Michelle Breedt
Thorsten Büttner
Arturo Chacón-Cruz
Miriam Clark
Yen Han
Gregor Hatala
Hansgünther Heyme
Stefan Herheim
Frank Hilbrich
Guido Jentjens
Hyuna Ko
Joseph E. Köpplinger
Lothar Krause
Michael Lakner
Bettina Lell
Aiste Miknyte
Vera Nemirova
Benedikt von Peter
Harie van der Plas
Marysol Schalit
AlexandraSamouilidou
Irina Simmes
Michael Spyres
---
ARCHIV A - D
ARCHIV E - K
Archiv L - R
ARCHIV S - Z
ARCHIV weitere
Archiv Interviews
---
Unsitten i.d. Oper
Musikerwitze

THEATER SOMMER LÜBECK

LÜBECKER SOMMER OPERETTE

Die LÜBECKER SOMMEROPERETTE ist ein privates Theaterunternehmen, das 1995 von dem Lübecker Regisseur Michael P. Schulz gegründet wurde. Die Aufführungen werden von einem großen Publikum begeistert aufgenommen, so daß die Liste der Produktionen in den vergangenen Jahren bereits stattlich angewachsen ist:

http://www.luebecker-sommeroperette.de/

 

GESCHICHTEN AUS DEM WIENERWALD

Bezaubernde Tanzrevue

6.7.13

Musikkenner irren nicht: Der heute fast vergessene österreichische Dramatiker Ödon von Horvath (1901 bis 1938) hat keine Operetten oder Revuen geschrieben. Aber in seinem vor rund achtzig Jahren entstandenen und einst sehr populären Schauspiel „Geschichten au dem Wienerwald“ zitiert er  immer wieder die damals gängigen Melodien. Anlass für den Impressario der Lübecker Sommeroperette, Michael P. Schulz, diese Gedankengänge fortzuspinnen und nach dem Motiven dieses Stückes eine zauberhafte Tanzrevue zu schaffen. Diese hat an dem Freitag eine begeistert aufgenommene Premiere im gut besuchten  Jugendstilsaal des Lübecker Johanneums.

For seine Schöpfung greift Schulz auf Kompositionen bekannter – heute allerdings nicht mehr gespielter - Musikschöpfer wie Ralph Benatzky, Fred Raymond,, Robert Stolz oder Johann Strauß zurück. Daneben mit Hilfe kanadischer Musikwissenschaftler auf heute völlig vergessene Operetten von Tonsetzern wie Edmund Eysler oder Johann Schrammel.. Melodien, die es wirklich wert sind, der Vergessenheit entrissen zu werden, wie dieser Abend zeigt.

Darum bemüht sich an diesem Abend unter Leitung des Rostocker Chordirektors Carsten Bowien ein kleines, aber ungemein tüchtiges Ballett in der Choreografie von Susanne Janßen. Sonja Pitsker brilliert einmal mehr  mit atemberaubenden Koloraturen im „Frühlingsstimmenwalzer“. Die übrigen Solisten Mona Hermes, Felix Müller, Alessandro Macri und Florian Kondur – der auch tanzt – stehen ihr durchaus nicht nach.

Der um Mitglieder der Musical-Akademie verstärkte Chor singt ungewöhnlich genug vom Blatt. Süße Kinder agieren als Puppen und Mäuse. Der warme Abend ermöglicht es, den zweiten Teil im Freien des Hofs des Johanneums zu spielen.

Prinzipal Michel P.. Schulz hat duftige Bühnenbilder entworfen. Die bunten Kostüme konnten bei den Theatern in Kiel und Lübeck entliehen werden. Das kleine Salonorchester spielt präzise. So wird der Abend zu einem großen Erfolg.

Horst Schinzel

Fotos Lübecker Sommeroperette

 

 

 

 

 

 

DER OPERNFREUND  | DerOpernfreund@aol.com